W.I.N.E.P.R.
K O M M U N I K A T I O N S BERATUNG e.U.

Winzer gibt es viele, Weine noch viel mehr, am Ende hilft die bessere PR. 

Wein braucht Aufmerksamkeit. Da sind wir wohl einer Meinung. Im Keller sowieso, aber auch danach, wenn er in Flaschen fix fertig auf Kunden wartet. Nun, man kann es dem Zufall überlassen, diese Aufmerksamkeit außerhalb des Kellers zu bekommen, man kann es aber auch strategisch anlegen. Dein Wein hat die Aufmerksamkeit, die du ihm im Keller gibst, auch außerhalb verdient - in der Vinothek, im Restaurant, im Supermarkt, in den traditionellen und sozialen Medien.

Du wirst dich vielleicht fragen, jetzt habe ich so viel Geld in Marketing gesteckt, wozu brauche ich da PR? Und was ist das überhaupt? 

  • Nehmen wir an, du hast neue Etiketten designen lassen. Ein langwieriger, möglicherweise kostspieliger Prozess, aber wichtig, um am Markt bestehen zu bleiben. Jetzt hast du dieses neue Label und erhoffst dir eine Steigerung deiner Bekanntheit, deiner Verkaufszahlen... sprich du erhoffst dir Aufmerksamkeit. Nun ja, das kann funktionieren, wenn du ein derart ausgefallenes Label hast, dass es jeder, der es sieht, beeindruckend findet. Was aber, wenn dein wunderschön gestaltetes Label im Shop neben hunderten Flaschen nur bedingt auffällt? Hast du das Geld umsonst investiert? Nein, natürlich nicht. 
  • Was es braucht, dass dein Label und damit dein neuer Wein, dein Betrieb auch bei jenen wahrgenommen wird, die dich bisher nicht kannten, ist Aufmerksamkeit. Und genau hier kommt PR ins Spiel. Hier kommen Geschichten und kreative Ansätze ins Spiel; Geschichten, die sich über unterschiedliche Kanäle streuen lassen: in der regionalen Zeitung, in der überregionalen Tageszeitung, in Special Interest Magazinen, in den Social Media Kanälen oder im Hör- und Rundfunk – je nach Thema. Und mit jeder Geschichte festigt sich dein Name und dein neues Label erlangt automatisch Bekanntheit bzw. wird mit positiven Geschichten assoziiert. Und darum geht es. Das schöne an guter PR ist, dass die Platzierung im Regelfall redaktionell erfolgt, nämlich dann, wenn du eine interessante Geschichte zu erzählen hast. 

Dein Betrieb könnte für Redaktionen  oder Follower interessant sein, weil… Und dieses WEIL arbeiten wir gemeinsam aus. Und dann finden wir vielleicht nicht nur ein WEIL, sondern viele WEILS, weil´s spannend ist…, weil´s ein Alleinstellungsmerkmal ist..., weil´s grad zur Jahreszeit passt, weil´s eine Geschichte ist, die fasziniert und begeistert und dir Aufmerksamkeit bringt.

 W.I.N.E.P.R.-Kommunikationsberatung e.U. arbeitet sehr individuell - so wie du es als Winzer auch tust. Wer ein PR-Konzept von der Stange möchte, ist hier definitiv falsch. 

Daher findest du an dieser Stelle auch keine Aufzählungen von Leistungen, wie man sie in diversen Handbüchern findet. 

Was hier steht, ist eine Aufforderung: Erzähl von dir, deinem Weingut, deinen Weinen…  W.I.N.E.P.R. - Kommunikationsberatung e.U. hört zu und schneidert dir ein Maßnahmenpaket, das von der Medienarbeit bis zu Events reichen kann - je nach Thema, Ziel und Budget. Und ganz wichtig, es muss nicht immer teuer sein, aber es sollte interessant sein - der Newswert bringt dir Aufmerksamkeit.

Du wirst dich jetzt vielleicht fragen: Habe ich über mein Weingut überhaupt irgend etwas interessantes zu erzählen? Es gibt nix auf meinem Weingut, das nicht ohnehin bereits bekannt ist. Falsch! Es gibt 1.000 positive Geschichten über dich/deine Weine/dein Weingut. Und es gibt Geschichten, die Redaktionen und/oder Follower interessant finden, weil … Und dieses weil arbeiten wir gemeinsam aus. Und dann finden wir vielleicht nicht nur ein weil, sondern mehrere WEILS, weil´s spannend ist…, weil´s ein Alleinstellungsmerkmal ist..., weil´s grad zur Jahreszeit passt, weil´s eine Geschichte ist, die erheitert, fasziniert oder begeistert - oder alles gemeinsam tut.

Leider bleiben viel zu viele gute Geschichten unentdeckt. Das ist schade: deinen Wein kannst du ruhig liegen lassen, deine Geschichten nicht, denn sie bringen dir Aufmerksamkeit. Und Wein braucht nun mal Aufmerksamkeit. 

Daher der Vorschlag: graben wir deine spannendsten Geschichten über dein Weingut und alles was dazu gehört aus. Gemeinsam. Und dann erzählen wir diese Geschichte den Menschen da draußen. Je nach Medium auf unterschiedliche Art und Weise, Dialoggruppen gerecht. Und dabei lassen wir es menscheln. Wie wir das machen? Das erfährst du im persönlichen Gespräch, denn aus Gesprächen ergeben sich Geschichten und aus Geschichten ergibt sich das Material für deine PR - d.h. individuell abgestimmt auf dich und deine Bedürfnisse. Und genau in dieser Individualität der Geschichten liegt der Schlüssel zum Erfolg. So wie bei deinen Weinen. Erst anhand deiner ganz persönlichen Geschichte, deines Weinguts und deiner Philosophie wird ersichtlich, welche Maßnahmen und Instrumente für dich zielführend sind.